Luthe

Aus der Ortsratsitzung vom 26.04.2012 ein paar Streiflichter:

  • Das JuPa hatte angeregt, den Grillplatz am Luther See auf Vordermann zu bringen. Gute Idee. Als Wiederherstellung eines Naherholungsangebotes für Luther eine wünschenswerte Angelegenheit. Doch dahinter verbirgt sich ebenso der Wunsch Jugendlicher, für sich einen geeigneten Platz in Luthe zu finden, wo sie ungestört für und unter sich sein können. Speziell zu diesem Hintergedanken gab es Zweifel, ob der Platz am Luther See dafür der ideale Ort sei., zumal sich dieser Ort in einem Landschaftsschutzgebiet befindet und so manche Befindlichkeiten weckt. Unterm Strich wurde deutlich, dass es in Luthe keinen geeigneten Ort für Jugendliche gibt, wo sie sich unbeaufsichtigt treffen könnten, um ... meinetwegen auch nur zu schillen. Die Quintessenz ist: Es muss künftig mehr geschaut werden, wo im Ort eine Alternative zu finden ist. Das soll im „AK Luthe 2020” auch ein Thema werden. Denn eines ist wohl jedem klar: Jugend braucht Raum!
  • Den meisten zeitlichen Raum auf der OR-Sitzung nahm der Ausblick der möglichen Gewerbegebietserweiterung innerhalb der Luther Gemarkung in Anspruch. Eine Veranschaulichung sowie eine Resolution zu diesem Thema sind auch auf dieser Homepage zu finden. Unter Berücksichtigung der Resolution wurde die Vorausschau auf künftige Logistikgewerbeansiedlungen mehrheitlich begrüßt. Moniert wurden der Flächfraß, die Verdrängung der Landwirtschaft und die verkehrliche Mehrbelastung für Luthe. Skeptiker maßen der Resolution wenig Bedeutsamkeit bei.
  • Was das neue Baugebiet am „Herrendienstweg” anbelangt, welches in die Luther Gemarkung hinein reicht, wurde nicht diskutiert und nach Vorlage entschieden.
  • Die einzustellenden Haushaltsmittel für 2013 für Luthe wurden einstimmig beschieden.
  • Bei den Einwohnerfragen ging es um Feinheiten bei den Bauabschnitten „Umbau Bünteweg”. Es wurde konstatiert, dass die Bauumsetzung im ersten Bauabschnitt nicht plangerecht erledigt worden ist.
  • Außerdem bedarf es der Abhilfe von Gefahrenpotenzial für Fußgänger und Radfahrer im Bereich „Im Blenze - Am Stadtfelde”, wo es weiterhin bisweilen zu riskanten Verkehrssituationen kommt. Ein Fuß-/Radweg muss her. 
  • Anfragen, Anregungen und ein Antrag (der SPD) für eine Boule-Anlage wurden auf den Weg gebracht.
  • Ferner hat sich ein Arbeitskreis mit baulichen Veränderungen an der Luther Grundschule sowie der Errichtung eines Neubaues für zwei Krippengruppen befasst und der Verwaltung einen Vorschlag unterbreitet.

Wolfgang Schulz-Binz

Projektbild zum Vorschlag für den Umbau und Neubau der GS-Luthe plus Krippenplätze
Projektbild zum Vorschlag für den Umbau und Neubau der GS-Luthe plus Krippenplätze

Auf einem Blick

Sitzung des Ortsverbandes

 

Datum: 14.06.2018

Uhrzeit: 19:00 Uhr

Ort: Immergrün

 

mehr...

Willst Du wissen was wir machen? - Dann komm ins Immergrün...

Recht auf Wasser – ein Menschenrecht!

DAS MUSS ES AUCH BLEIBEN!

FUKUSHIMA MAHNT!

AGRARWENDE MUSS KOMMEN!

GEGEN WAFFENEXPORT
Campact-Kampagne: GEGEN WAFFENEXPORT
GEGEN DAS FRACKING
Campact-Kampagne: GEGEN FRACKING