Aus der Historie

Gernika-Reise – Grüne mit von der Partie

vom 22.04. bis zum 28.04.2014

 

An der Zerstörung der Stadt Gernika vor 77 Jahren waren auch Bomber des Fliegerhorstes Wunstorf beteiligt. Das Bombardement löste damals wegen Rücksichtslosigkeit gegenüber der Zivilbevölkerung weltweit Entsetzen aus.

Guernica wurde vor allem durch das bekannte Bild von Pablo Picasso zum Symbol für die Schrecken des Krieges. Nach langen Jahren des Vergessens ist jetzt eine Reisegruppe aus Wunstorf, Neustadt und Hannover zum Jahrestag der Bombardierung nach Gernika gereist. Dort wurde sie von Bürgermeister Gorrono begrüßt. Die Grünen Politikerinnen Ute Lamla und Birgit Mares überreichten im Ratssaal stellvertretend für ihre Bürgermeister Gastgeschenke (s. linkes Foto). In der Hafenstadt Bermeo wurden sie ebenfalls von der Bürgermeisterin empfangen (s. untere Fotos).

 

Am Gedenktag heulte wie am 26.04.1937 die Sirene für 5 Minuten und brachte die Menschen und Autos zum Stillstand.. Mit einer Menschenkette, einer Theaterinszenierung mit dem Chor, der im November 2013 in der Stadtkirche aufgetreten ist (s. untere Fotos) und einer Lichterdemo gedachten die Menschen der Bombardierung. Die Zeichen standen auf Versöhnung, ein in Deutsch vorgetragenes Dankeschön an uns für unser Kommen zeugte davon. Überall wurden wir herzlich aufgenommen. Auch Presse und Fernsehen berichteten positiv über uns.

 

Die Verbundenheit muss weiter entwickelt werden, vielleicht lässt sich eine Städtepartnerschaft ins Leben rufen.

 

Birgit Mares

2. stv. Bgm, Mitglied der grünen Ratsfraktion in Wunstorf

 

 

 

 

 

Auf einem Blick

Sitzung des Ortsverbandes

 

Datum: 25.10.2018

Uhrzeit: 19:00 Uhr

Ort: Immergrün

 

mehr...

Willst Du wissen was wir machen? - Dann komm ins Immergrün...

Recht auf Wasser – ein Menschenrecht!

DAS MUSS ES AUCH BLEIBEN!

FUKUSHIMA MAHNT!

AGRARWENDE MUSS KOMMEN!

GEGEN WAFFENEXPORT
Campact-Kampagne: GEGEN WAFFENEXPORT
GEGEN DAS FRACKING
Campact-Kampagne: GEGEN FRACKING